Alles kommt anders, als frau denkt! – Bezirksfrauenkonferenz 2021

Alles kommt anders, als frau denkt! – Bezirksfrauenkonferenz 2021

Anstelle unserer diesjährigen Bezirksfrauenkonferenz in Präsenzform wurden am 23. Januar 2021 zur ersten virtuellen Konferenz 25 Delegierte per Skype vom Bezirk Alsdorf aus eingeladen. Wir waren alle sehr gespannt, ob dies in dieser Form ohne große Schwierigkeiten zustande kommt.

Es war etwas aufwendiger, weil sie durch die anstehenden Wahlen in Form von Briefwahlen an zwei hintereinanderliegenden Terminen stattfinden musste.

Am ersten Tag erfolgte dann unter Leitung von Jörg Erkens, unserem zuständigen Sekretär, die Konstituierung der Konferenz. Von 25 Delegierten haben 20 teilgenommen. Unsere Vorsitzende Eva Leusch hielt zunächst einen sehr ausführlichen Geschäftsbericht über die Arbeit des BFAs der letzten 4 Jahre.

Es erfolgten auch Grußworte unseres Bezirksleiters Manfred Maresch und von Thomas Meiers/stellv. Leiter des Landesbezirks Nordrhein. Außerdem wurde uns eine Videobotschaft von Karin Erhard/Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes übermittelt.

Das Impulsreferat von Marion Hackethal/Leiterin der Abt. Frauen/Gleichstellung musste aufgrund technischer Probleme auf den zweiten Konferenztag verschoben werden.

Unser Antrag zum 7. ordentlichen Gewerkschaftskongress zum Thema „Recht auf mobiles Arbeiten“ wurde diskutiert und angenommen.

Zum Schluss des ersten Tages wurden Vorschläge für die Wahlen zum Bezirksfrauenausschuss, Delegierten zur Bezirksdelegiertenkonferenz, Landesbezirksdelegiertenkonferenz und zum Gewerkschaftskongress entgegengenommen. Diese wurden dann anschließend als Briefwahlunterlagen an die Delegierten versandt.

Am 6. Februar 2021 fand dann der zweite Teil der Konferenz statt, in der die Briefwahlunterlagen ausgezählt wurden und der neue BFA mit 13 ordentlichen Mitgliedern und die entsprechenden Delegierten zu den verschiedenen Konferenzen benannt wurden.

An diesem Tag hat auch Marion Hackenthal ihr Impulsreferat in lockerer und erfrischender Form vorgetragen. Sie reflektierte hierbei u.a. nochmals den 6. Frauentag am 14. November 2020, der leider auch nur in virtueller Form stattfinden konnte. Es wurden zunächst viele Themen aus dem Gleichstellungs-Politischen Programm angesprochen, das den Aktionsplan für die kommenden vier Jahre aufzeigt. Im Anschluss erfolgte eine rege Diskussion, in der aufgrund unseres Antrages die Themenfelder Mobiles Arbeiten, Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit mehr Partnerschaftlichkeit auch nochmals eingehend angesprochen wurden. Wichtig ist aber, dass unsere Gewerkschaft noch weiblicher werden muss, denn nur gemeinsam sind wir stark. Wir alle tragen Verantwortung für „Mehr Frauen in der IG BCE“.

Danach endete die Bezirksfrauenkonferenz und im Anschluss erfolgte die konstituierende Sitzung des neuen BFAs. Als neue Vorsitzende wurden Sonja Gottschalk und als Stellvertreterin Eva Leusch gewählt.

Alle waren erleichtert, dass diese Form der Bezirksfrauenkonferenz so gut funktioniert hat.

Wir hoffen aber alle, dass diese virtuelle Form eine Ausnahme ist und wir in Zukunft unsere Arbeit wieder in Präsenzform bewältigen können.

Wir freuen uns, dass wir jetzt alle gemeinsam für die nächsten 4 Jahre mit einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit durchstarten können.

 

Text: C. Lehmann/E. Leusch       Foto: B. Longerich

19. Februar 2021